wordpress-plugin-installieren

Anleitung: WordPress Plugin installieren

Was ist ein Plugin? Wie installiere ich ein Plugin? Alles was du wissen musst!

Wenn du noch ganz frisch im WordPress Universum angekommen bist, dann hast du bestimmt tausende Fragen im Kopf, stimmt’s? Und einer der wichtigsten Fragen klären wir in diesem Artikel – nämlich was ein WordPress Plugin ist, wie du dieses installierst und was es sonst noch zu wissen gibt.

wordpress plugin verzeichnis

Was ist ein WordPress Plugin?

Ein Plugin ist eine Software, die eine Gruppe von Funktionen enthält, die einer WordPress-Website hinzugefügt werden können. Somit kannst du ganz einfach deiner Website neue Funktionen hinzufügen ohne dafür extra Codes programmieren zu müssen. WordPress Plugins sind in der Programmiersprache PHP geschrieben und integrieren sich nahtlos in WordPress. 

In der WordPress Community gibt es ein Sprichwort: „Dafür gibt es bestimmt ein Plugin“. Das zeigt davon, dass es mittlerweile zu allen möglichen Funktionen die sich Nutzer wünschen ein passendes Plugin gibt. 

Es stehen Tausende zum kostenlosen Download im offiziellen Plugin-Verzeichnis von WordPress zur Verfügung. Abgesehen von kostenlosen Plugins gibt es eine Menge erstaunlicher kommerzieller Plugins, die von Drittanbietern und Entwicklern erhältlich sind. 

Auf was du beim Download von Plugins achten solltest

Da die große Mehrheit der Plugins kostenlos ist, ist es wichtig zu wissen, dass diese normalerweise keinen technischen Support haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, sorgfältig zu entscheiden, welche du auf deine Seite installierst. 

Zwar gibt es Plugins, die praktisch alles können, einige sind jedoch wesentlich hochwertiger als andere. Um die richtigen auszuwählen, solltest du dir daher ein paar Fragen stellen. 

  • Wie lange ist es her, seit es aktualisiert wurde? 
  • Ist es mit der neuesten Version von WordPress kompatibel? 
  • Erhalten die Leute Antworten auf ihre Support-Fragen? 
  • Ist das Plugin gut bewertet? 

Was können WordPress Plugins bewirken?

WordPress Plugins sind kleine Software-Apps, die in die WordPress-Software integriert werden und darüber laufen. So kannst du mit WordPress nahezu jede Art von Website erstellen (nicht nur Blogs).Wenn die Funktion in Standard-Wordpress nicht verfügbar ist, ist dafür sicherlich ein Plugin verfügbar. 

Es gibt WordPress Plugins, um die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern, die Leistung zu steigern, Kontaktformulare hinzuzufügen, Schaltflächen für soziale Medien zu erstellen, Galerien zu erstellen und vieles mehr.

Zum Beispiel:

  • Einen Online-Shops starten mithilfe des WooCommerce-Plugins
  • Erstaune Besucher mit deiner eigenen Fotogalerie mithilfe des Envira Gallery Plugins
  • Erstellen einer Jobbörse mithilfe des WP Job Manager Plugins
  • Starte eine Gutschein-Website wie zum Beispiel RetailMeNot
  • Starte deine eigene Podcast Website
  • Erstelle verschiedene Quize und Umfragen 
  • und vieles mehr…
 

Plugins können klein sein und nur ein winziges Feature bieten (z.B. das Hinzufügen eines Bildes zur Seitenleiste).  

Oder sie können auch ziemlich groß sein und auch als eigene Plattform fungieren (Beispiel: WordPress-Plugin für eCommerce Stores oder WordPress-Mitgliederbereiche). 

WordPress Plugins installieren

Kostenlose WordPress Plugins findest du im offiziellen WordPress.org Plugin-Verzeichnis oder noch viel einfacher direkt in deinem WordPress Adminbereich. Gehe dazu einfach in der linken Seitenleiste im Backend zu Plugins – Installieren und suche nach dem Plugin Namen oder der Funktionalität die du hinzufügen möchtest.

Es werden dir auch Populäre und Empfohlene Plugins angezeigt, um dich auf die ein oder andere Idee hinzuweisen bzw. um gute Plugins direkt zu finden.

WordPress durchsucht das Plugin-Verzeichnis und zeigt die verfügbaren Plugins in einer Liste an. Du musst nur noch die Ergebnisse überprüfen und anschließend auf die Schaltfläche „Jetzt installieren“ neben dem Plugin klicken, dass du installieren willst.

wordpress plugin verzeichnis

Dann dauert das ganze einige Sekunden und die Schaltfläche „Jetzt installieren“ ändert sich auf „Plugin installiert“ bzw. „Aktiv“. (siehe oben im Foto beim Plugin Jetpack) 

Danach findest du dein Plugin unter „Installierte Plugins“. Dort kannst du deine Plugins verwalten und diese aktivieren/deaktivieren oder auch komplett löschen.

Die Suchergebnisse im WordPress Adminbereich sind jedoch nicht immer hilfreich, da sie nur auf kostenlose Plugins beschränkt sind. Die meisten Anfänger finden es schwer zu entscheiden, welches Plugin für den Job am besten geeignet ist. Eine andere Möglichkeit ist es hier nach Plugin Empfehlungen für die jeweilige Funktion zu googeln und auf die Meinungen der Community zu hören.

Premium Plugins

Weiters gibt es zu erwähnen, dass es Plugins nicht nur auf der offiziellen WordPress Seite bzw. im Dashbord zu finden gibt, sondern auch Premium Plugins von Drittanbietern im Web zu finden sind. Premium Plugins sind meist einmalig kostenpflichtig und können danach auf jeder Seite eingebunden werden.
Zum Beispiel findest du auf Themeforest weitere wunderbare Premium Plugins die du für deine WordPress Seite verwenden kannst.
Diese Plugins werden dir in einer .zip Datei zugesendet und du kannst diese manuell hochladen.

WordPress Plugins manuell hochladen

Hierfür klickst du ebenfalls auf „Plugins“ und anschließend auf „Installieren“ in der Seitenleiste. 

Jetzt siehst du links oben den Button „Plugin hochladen“

Wenn du auf diesen klickst öffnet sich ein weiterer Bereich indem du eine ZIP Datei auswählen kannst und diese hochladen kannst. 

Klicke abschließend auf „Jetzt installieren“ und schon beginnt die Installation.

FAQ

Ich kann Plugins nicht in meinem WordPress-Blog sehen oder installieren?

Wahrscheinlich verwendest du WordPress.com. Du kannst WordPress-Plugins nur auf selbst gehosteten WordPress.org  Websites installieren. 

Wie viele Plugins sind zu viel?

Ein weit verbreitetes Missverständnis unter Benutzern ist, dass zu viele Plugins deine Website verlangsamen können. Es sind niemals zu viele Plugins, die deine Website verlangsamen. Es sind immer schlecht codierte Plugins, die deine Leistung beeinträchtigen.

Sollte ich Plugins installieren, die nicht mit meiner WordPress-Version getestet wurden?

Manchmal aktualisieren Autoren von kostenlosen Plugins ihre Plugin-Dateien nicht in jeder neuen WordPress-Version. Der Grund dafür ist einfach, denn wenn das Plugin funktioniert, dann haben sie nicht das Bedürfnis dieses zu aktualisieren. Das alleine ist also kein Grund um ein Plugin nicht zu installieren.

Woher bekomme ich Support für meine Plugins?

Kostenlose WordPress-Plugins werden ohne Supportversprechen angeboten. Die meisten guten Plugins bieten jedoch eingeschränkten kostenlosen Support für ihre Plugins über die offiziellen WordPress-Supportforen. Besuche einfach die Plugin Seite und klicke auf die Support-Registerkarte, um deine Frage zu posten.

Wie wählt man zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins?

Es gibt Tausende von kostenlosen Plugins und es besteht eine gute Chance, dass du ein kostenloses Plugin findest, dass die gleiche Funktionalität wie ein kostenpflichtiges Plugin bietet. 

Du musst jedoch beachten, dass kostenlose Plugins ohne Gewähr und ohne Zusage von Support angeboten werden. Der Autor des Plugins kann jederzeit aufhören, an einem Plugin zu arbeiten. Oft werden die kostenlosen Plugins auch eingeschränkt ausgeliefert und wer mehr Einstellungen/Funktionen benötigt, der muss auf die bezahlte Version upgraden.

 Ich verwende auf allen Websites eine Kombination aus kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare