Affiliate Marketing: Wie sieht eine Affiliate Website aus

Die Frage die wir uns heute Stellen werden: Wie sieht eine Affiliate Website aus und wie kannst du eine Affiliate Website aufbauen und was ist Affiliate Marketing überhaupt?

Wie sieht eine Affiliate Website aus

Vor langer Zeit wurde ich selbst zum ersten Mal mit dem Begriff „Affiliate Marketing“ konfrontiert und ich hatte keine Ahnung was das sein soll. Wie sieht eine Affiliate Website aus, was ist Affiliate Marketing und wie kannst du eine Affiliate Website aufbauen. Diese Fragen beantworte ich dir in diesem Artikel. 

Kurzfassung: Für alle die es eilig haben hier die Kurzfassung zum Artikel. Es gibt kein bestimmtes Design wie eine Affiliate Website auszusehen hat. Affiliate Websites werden zu 99% mit WordPress erstellt und sind daher sehr günstig zu erstellen. (5-10€ pro Monat) Durch WordPress ist man auch im Design nicht eingeschränkt und kann ganz einfach Websiten im klassischen Homepage Format erstellen, einen Blog einfügen oder sogar Online Shops.

Das bekannteste Affiliate Programm ist das von Amazon. Als Affiliate kannst du deine Affiliate Links in informative Blogartikel einbauen oder komplette Review Websiten erstellen.  

Was ist Affiliate Marketing?

Wenn du ganz neu um Online Geld verdienen Game bist, dann dauert er nicht lange bis man auf Affiliate Marketing stößt. 

Aber was genau ist Affiliate Marketing eigentlich und wie funktioniert es?

In einfachen Worten ausgedrückt kann man zu „Affiliate Marketing“ auch Empfehlungsmarketing sagen. 

Manche Unternehmen bieten ein Partnerprogramm an, bei dem man sich bewerben kann um deren Produkte zu bewerben. Das bekannteste Partnerprogramm ist das von Amazon.

Wenn du also als Affiliate für Amazon tätig bist, dann bewirbst du die Produkte von Amazon, durch Links und Bilder auf deiner Website und falls es zu einem Verkauf nach dem Klick auf deinen Link kommt, dann wirst du mit einer Provision beteiligt.

Bei Amazon zum Beispiel sind das zwischen 3 und 7% je nach Produktkategorie. 

Affiliate Marketing Definiton

Die genaue Definition von Wikipedia für Affiliate Marketing ist wie folgt: 

Affiliate-Systeme (engl. affiliate „angliedern“) sind internetgestützte Vertriebsarten, bei denen in der Regel ein kommerzieller Anbieter (engl. Merchant oder Advertiser) seine Vertriebspartner (engl. Affiliates oder Publisher) durch Provisionen vergütet. Der Produktanbieter stellt hierbei Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Websites verwendet oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen kann.

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

infografik was ist affiliate marketing

Schritt 1: Website / Blog erstellen

was ist ein blog im internet

Du brauchst eine Plattform bei der du Content (Beiträge, Videos, etc.) veröffentlichen kannst, um Besucher zu generieren und eine Zielgruppe aufzubauen. 

Am Besten funktioniert das mit einem Blog. Mittlerweile wird Affiliate Marketing auch über Social Media Kanäle wie Instagram, Pinterest oder Youtube betrieben. Hierfür ist jedoch meist eine große Followerschaft notwendig. 

Der einfachste Weg eine Zielgruppe aufzubauen ist ein Blog bzw. eine eigene Website. Da du gezielt die genauen Suchbegriffe die in Google gesucht werden abdecken kannst, kannst du mit der richtigen Strategie eine sehr kaufkräftige Zielgruppe entwickeln. (dazu im nächsten Schritt mehr)

Die einfachste Art eine Website/Blog zu erstellen ist mit dem Content Management System WordPress. 34% aller Websiten im Netz wurden mit WordPress umgesetzt. 

Das hat vor allem 3 Gründe: WordPress ist in wenigen Stunden erlernbar, kostengünstig und man kann professionelle Websiten erstellen. 

Wenn du mit Affiliate Marketing starten willst, dann solltest du zuerst einen Blog erstellen. Weitere Anleitungen und Tutorials dazu findest du hier: 

Schritt 2: Blogartikel schreiben

blogartikel schreiben

Wie bereits im ersten Schritt erwähnt ist die einfachste Methode Blogartikel zu erstellen mit dem Content Management System WordPress. Zu WordPress ergänzend gibt es das kostenlose Plugin Elementor mit dem du ganz einfach per Drag & Drop die Artikel gestalten kannst. Dazu mehr in meinem Website Masterkurs

Bevor du einen Blogartikel schreibst, musst du zuerst Wissen worüber du schreiben sollst. 

Im Affiliate Marketing Bereich kannst du verschiedene Strategien verwenden um eine noch kaufstärkere Zielgruppe anzuziehen. Zum Beispiel funktionieren Produktreviews, also Testberichte, Empfehlungen oder auch Schritt für Schritt Anleitungen besonders gut. 

Jetzt da du weißt was Keywords sind, hier zwei kurze Beispiele zu einem gut optimierten Affiliate Marketing Blogartikel. 

Beispiel 1: Rasiermesser Test (Suchanfragen pro Monat: 480)

Bei diesem Keyword ist ganz klar eine Kaufintention vorhanden. Jemand sucht nach dem besten Rasiermesser und wenn du ihm dieses in einem Testbericht zeigt und dann auf Amazon verlinkst, ist ein Kauf sehr wahrscheinlich.

Diese Seite rankt dabei auf der ersten Seite von Google: https://www.3tage-bart-rasierer.de/rasiermesser-test/

Beispiel 2: Kinderwagen Vergleich (Suchanfragen pro Monat: 1000)

Dieses Keyword bringt ebenfalls, wie auch das erste Beispiel, eine sehr hohe Kaufintention mit. Sehr wahrscheinlich suchen angehende Eltern Rat bei der Kaufentscheidung für ihren ersten Kinderwagen. Wer ihnen diese Entscheidung abnehmen kann, der erhält sehr bald wahrscheinlich schon eine hohe Verkaufprovision von Amazon. 

Für das Keyword Kinderwagen Vergleich rankt diese auf dem ersten Platz von Google: https://www.eltern-aktuell.de/kinderwagen-test-vergleich/

Es gibt ein paar Keywordkombinationen die eine sehr hohe Kaufkraft aufweisen. Das sind zum Beispiel Keywords in Kombination mit kaufen, test, testbericht, erfahrung, erfahrungsbericht, review, alternative, vergleich, billig, günstig oder beste …

 

Affiliate Marketing Tools zum Keywords finden

Du kannst im oberen Feld ein Keyword deiner Wahl eingeben, um das Suchvolumen abzurufen. 

 

Für die Keywordanalyse empfehle ich dir vor allem die Keyword Tools KWFinder und Ubersuggest

Beide Tools sind kostenlos Nutzbar, wobei man dazu sagen muss das der KWFinder das bessere Tool ist. Dort bekommst du auch einen sehr genauen Einschätzungswert deiner Konkurrenz. Leider ist der KWFinder dafür nur für 10 Tage kostenlos nutzbar, anschließend musst du dafür bezahlen oder du kannst keine Suche mehr durchführen. 

Die Suchergebnisse des KWFinders mit Konkurrenzwerten.

Schritt 3: Affiliate Marketing Links einfügen

Quer durch deine Seiten und Blogartikel kannst du nun Affiliate Links einbauen. Diese Links können die Form eines klassischen Links, eines Bildes oder eines Buttons haben. 

Wie schauen Affiliate Links auf einer Website aus?

Anhand von dem Beispiel „Affiliate Marketing Buch“ zeige ich dir wie so ein Affiliate Link (mit dem Amazon Partnerprogramm) aussehen kann. 

Klassischer Textlink

Hier klicken & Buch auf Amazon kaufen! oder auch so https://amzn.to/2U0NfqB

Bildlink
Bild + Textlink

In deinen Affiliate Links ist ein spezieller Tracking Code eingebunden, der einen Verkauf auf deinen Link zurückführen kann. So weiß das Unternehmen, dass du den Verkauf vermittelt hast und kann die Provision an dich auszahlen. 

Die Tracking Codes und deine eigenen Affiliate Links erhältst du beim jeweiligen Anbieter. Dort musst du dir ein Konto registrieren und oft wirst du sogar einer Prüfung unterzogen, ob du am Partnerprogramm teilnehmen kannst oder nicht. 

Bei vielen Affiliate Programmen haben die Tracking Links eine Cookielaufzeit von 30 Tagen. Das bedeutet, falls jemand erst 28 Tage nach dem Klick auf deinen Link ein Produkt kauft, so wird der Verkauf immer noch auf dich zurückgeführt und du wirst dafür vergütet. 

Bei Amazon ist die Cookie Laufzeit 24 Stunden.

Affiliate Marketing Partnerprogramme

Wie bereits öfter erwähnt ist das größte Affiliate Marketing Partnerprogramm das von Amazon.

Hier kannst du dich beim Amazon Partnerprogramm anmelden. 

Doch es gibt auch noch unzählige andere Firmen die auch Provisionen an Affiliates auszahlen.

Weitere Bekannte Affiliate Netzwerke und Partnerprogramme sind zum Beispiel: 

Digistore24 – Der deutsche Markt für Infoprodukte wie E-Books, Videokurse, usw. 

Awin/Affilinet – Ein Affiliate Marktplatz mit tausenden von bekannten Firmen wie Zalando, Asos oder Saturn

ShareASale [ENG] – Der amerikanische Markplatz mit bekannten Firmen die Affiliates akzeptieren

Clickbank [ENG] – Der englische Markt für Infoprodukte

Ob eine Website oder ein Online Programm ein Partnerprogramm besitzt findest du meist (nicht immer) im Footer einer Website. Das ist der Bereich ganz unten bei einer Website, wo Kontakt, Datenschutz, Impressum, usw. stehen. 

Footer Affiliate Parnerprogramm
Ein Blick in den Footer beim gewünschten Partner deiner Wahl kann sich lohnen.

Schritt 4: Geld verdienen mit Affiliate Marketing

affiliate marketing geld verdienen

Der letzte Schritt ist bei weitem der Schönste! Hier bist du am Punkt angelangt bei dem du mit Affiliate Marketing Geld verdienst. Nachdem jemand auf deinen Link klickt und ein Produkt kauft wirst du mit einer Provision vergütet. 

Wie hoch die Provision ist hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Dies kann ein fester Betrag sein oder ein prozentualer Wert. 

Es gibt Affiliate Partnerprogramme die dir sogar 3 stellige Summen für einen Verkauf vermitteln. Diese Produkte sind jedoch meist umso schwerer zu verkaufen.

Beim Affiliate Marketing zahlen deine Besucher, also die Endkunden genau den gleichen Preis wie sonst auch. Die Provison wird vom Verkaufspreis berechnet und auf Kosten des Partnerprogramm Anbieters ausbezahlt. 

Affiliate Marketing mit Amazon

Bei Amazon betragen die Partnerprovisionen zwischen 3 und 7% je nach Produktkategorie. 

Dies mag nicht besonders hoch sein, jedoch kann sich da schon ein nettes Sümmchen anhäufen, wenn du viele Besucher bekommst.

Bei Amazon ist das coole, dass du 24 Stunden nach Klick auf den Link für den gesamten Warenkorb vergütet wirst. Also wenn der Kunde ein ganz anderes Produkt kauft, bekommst du trotzdem Provision. Eine weitere Sache die sehr für das Affiliate Marketing mit Amazon spricht, ist natürlich das hohe Vertrauen das Amazon genießt.

Beinahe jeder hat ein Amazon Kundenkonto und dort bereits Kreditkartendaten hinterlegt. Ebenso kannst du die schnellen Ladezeiten von Amazon Prime für dich nutzen. 

Beim Amazon Affiliate Partnerprogramm kannst du dich hier registrieren. 

Eine Tabelle über die Provisionen die Amazon vergütet.

Wie sieht eine Affiliate Website aus? Affiliate Marketing Beispiele

Eine typische Amazon Affiliate Seite hat kein bestimmtes Layout. Ich würde mich trauen zu sagen das gefühlt 100% der Websiten mit WordPress erstellt wurden. Ein paar wenige Ausnahmen gibt es jedoch bestimmt immer. 

Grundsätzlich verwendet jede große Website die es im Netz gibt in irgendeiner Weise Affiliate Marketing. Nicht nur kleine Blogger bauen Affiliate Links ein, sondern auch namenhafte Unternehmen oder Zeitungen wie stern, bild oder chip.de.

 Die typischen Affiliate Marketing Beispiele sind Websiten die Produkte miteinander vergleichen und eine Domain wie www.produktxy-test.com verwenden oder www.produktxy24.com.

Meine Website artomo verwendet Affiliate Links eher bei Schritt für Schritt Anleitungen. Ich habe zum Beispiel eine große Anleitung zum Thema Ölmalerei geschrieben. Wie man am Besten damit beginnt. Innerhalb der Anleitung empfehle ich diverse Bücher, Farben oder Pinsel die ich verwende. 

Ich verlinke dir ein paar Webseiten, die bestimmt gutes Geld mit Affiliate Marketing verdienen. 

Affiliate Marketing Beispiele

Durch Klick auf das Bild wirst du zur jeweiligen Seite weitergeleitet. 

affiliate marketing beispiele 1
www.rasierer-test.com
affiliate marketing beispiel 2
www.eltern-aktuell.de
affiliate marketing beispiel 2
www.fitforfun.de
so sieht eine affiliate marketing website aus
www.dkamera.de
affiliate marketing example2
www.outdoorgearlab.com
affiliate marketing example
www.nerdwallet.com
wann startest du deine eigene affiliate website

Affiliate Marketing Website starten

Wenn du deine eigene Affiliate Marketing Website starten willst, dann kannst du mit meinem kostenlosen Website Masterkurs lernen deine eigene Website zu erstellen. 

Ich zeige dir, wie du mit WordPress eine professionelle und günstige Website erstellst.

Dafür musst du kein Programmierer, Designer oder Online Experte sein! Auch wenn du zum ersten Mal von WordPress hörst, kannst du damit im handumdrehen deine eigene Website umsetzen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.