9 essentielle Tipps wie du mit dem Amazon Partnerprogramm Geld verdienen kannst

1. Verwende eine Keyword Domain, um schneller in die TOP 10 von Google zu kommen

Wenn du eine Amazon Nischenseite erstellen willst, dann empfehle ich dir eine Keyword Domain zu verwenden. Was ist eine Keyword Domain?

Wenn du eine Keyword Domain benutzt, dann steckt immer dein Hauptthema im Namen deiner URL. Benutze ein Tool wie Ubersuggest oder den KWFinder  um das Keyword mit dem größten Suchvolumen zu finden. Dieses Wort packst du dann in deinen Domain Namen. 

Typische Beispiele für Keyword Domains:

  • www.waschmaschinen-test.de
  • www.staubsauger24.com
  • www.poolsauger-vergleich.de
  • www.golfen-lernen.at

Wenn du eine neue Domain registrieren willst oder noch kein Webhosting hast, dann empfehle ich dir easyname

2. Analysiere deinen Markt ausführlich

Bevor du deine neue Amazon Affiliate Website erstellst, solltest du dir unbedingt deine Konkurrenten ansehen. Deine Affiliate Seite kann ansonsten von vorne herein zum Scheitern verurteilt sein. 

Versuche dir einen Nischenmarkt herauszusuchen, der keine unschlagbare Konkurrenz hat. Einen Markt ohne jegliche Konkurrenten wirst du kaum finden… 

Suche nach den Hauptthemen für die du deine Amazon Seite erstellen willst. Schau dir die Suchergebnisse der Top 10 an. 

Welche Ergebnisse findest du? Blogs, Online Shops, …

Wer hat diese Seiten erstellt? Andere Affiliate Marketer oder große Unternehmen

Was wurde für Content erstellt? Text, Bilder, Videos, Tabellen, Infografiken, …

Grundsätzlich solltest du dir die ersten 5 Suchergebnisse anschauen und denken: Das kann ich besser!

3. Bewirb die Amazon Bestseller um Geld mit dem Amazon Partnerprogramm zu verdienen

Wenn es um die richtigen Produkte geht, dann solltest du dich für die Amazon Bestseller entscheiden. Wenn du die Bestseller verlinkst, dann stellst du sicher, dass die Produkte für deine Kunden gut sind, du bekommst gute Conversionraten (viele Verkäufe) und die Produkte haben gute Bewertungen. 

Die meisten Menschen die etwas direkt in Amazon suchen und kaufen entscheiden sich für die Bestseller. Deshalb solltest du auch auf die Amazon Bestseller verlinken. 

4. Überlege dir ein Corporate Design

Auch Design spielt eine Rolle. Ein schöner Blog ist ordentlich, gut strukturiert und befolgt ein bestimmtes Muster. Überleg dir also auch für deinen Blog ein Muster dem du folgen kannst.

Das beginnt bei einheitlichen Überschriften und der gleichen Schriftart für deinen Fließtext. Den Farben die du auf deinem Blog verwendest und das Format von Affiliate Links. 

Ebenfalls wichtig, auch für die Suchmaschinenoptimierung, ist eine Struktur in den Permalinks. Wenn du deinen Beiträgen eine Kategorie zuordnest, dann solltest du darauf achten das gewissenhaft zu tun. Überleg dir sinnvolle Beitragskategorien und achte darauf, dass diese von Anfang an stimmen. 

Wenn du nachträglich Kategorien änderst könnten sich auch deine Permalinks verändern. Das führt zu fehlerhaften Links. Bitte aufpassen!

5. Erstelle deine Website mit WordPress und in Kombination mit Elementor

Die einfachste Möglichkeit um Geld mit dem Amazon Partnerprogramm zu verdienen ist eine eigene Website bzw. ein Blog zu erstellen. Das musst du unbedingt mit dem Content Management System WordPress tun! Daran führt kein Weg vorbei, wenn du es ernst meinst um als Amazon Affiliate Geld zu verdienen.

Zusammen mit dem Plugin Elementor Page Builder kannst du wunderschöne Seiten und Beiträge kinderleicht per Drag & Drop erstellen. 

Wenn du noch keinen eigenen Blog hast, dann nimm an der 7 Tage Blog Launch Challenge teil. Hier lernst du alles was du brauchst, um erfolgreich mit Amazon Geld zu verdienen. 

Anleitung: Wie du deinen eigenen profitablen Blog erstellst und damit Geld verdienst

In der 7 Tage Blog Launch Challenge lernst du wie du deinen eigenen Blog kinderleicht erstellen kannst, ohne eine einzige Zeile Code (CSS, HTML) schreiben zu müssen. Und wie du auf deinem Blog tausende Besucher bekommst und mit jedem Besucher 1€ verdienst. 

6. Halte deine Affiliate Links aktuell

Eine der größten Fehlerquellen von Amazon Affiliates. Viele die mit dem Amazon Partnerprogramm Geld verdienen kennen dieses Problem. Du schreibst einen Testbericht zu einem Produkt und der Artikel bekommt gute Besucherzahlen, aber irgendwie kommt keine Provision herein… 

Bei der Kontrolle der Seite bemerkst du dann auch warum…der Link führt ins Leere…

Das kann mega frustrierend sein, denn dadurch gingen einige Provisionen flöten. Achte also immer darauf, dass deine Affiliate Links aktuell sind. Das ist auch ein weiterer Grund um Amazon Bestseller zu verlinken, die haben selten Fehlerquellen. 

Probleme gibt es, wenn du auf Produkte verlinkst die nur noch eine begrenzte Stückzahl auf Lager haben oder ein Auslaufmodell einer Produktserie sind. 

Eine regelmäßige Kontrolle deiner wichtigsten Beiträge lohnt sich!

7. Benutze das Plugin AAWP

Das Amazon Affiliate WordPress Plugin (AAWP) hilft dir deine Einnahmen und Klickraten zu erhöhen. Mit diesem Plugin kannst du ganz einfach wunderbare Bestenlisten, Tabletten und Produktboxen erstellen. 

Alles wird vom Plugin automatisch generiert und du musst nur den Link auf der richtigen Seite einfügen. 

Das Plugin stellt auch sicher, dass du immer aktuelle Links verwendest, so hast du das Problem mit den fehlerhaften Links nicht mehr. Sehr gute Sache!

8. Sammel die E-Mail Adressen deiner Besucher

Ein jeder erfolgreiche Blogger und Websitebetreiber wird dir sagen, dass E-Mail Adressen einer der wichtigsten Faktoren in ihrem Geschäft sind. Personen die sich in deine E-Mail Liste eintragen und deine E-Mails lesen vertrauen dir und sind am ehesten bereit deine Produkte zu kaufen. 

Du kannst also einen tollen Newsletter gestalten und so weiterhin Affiliate Produkte bewerben oder deine eigenen Produkte verkaufen. 

Als E-Mail Marketing Tool empfehle ich dir mit Mailchimp zu starten. Das ist ein kostenloser Anbieter für bis zu 2000 Newsletter Kontakten. Du kannst Mailchimp ganz einfach mit Elementor Pro in deine Website integrieren. 

9. Benutze Amazon Text Affiliate Links

Das Amazon Partnerprogramm stellt dir verschiedene Möglichkeiten für die Verlinkung der Produkte zur Verfügung. Du kannst Bilder, Texte oder eine Kombination aus Bild und Text benutzen. 

Ich empfehle dir Affiliate Links ganz natürlich im Fließtext zu benutzen. Das funktioniert am Besten. 

Wenn du Produkttests oder Produktvergleiche machst, dann sind auch die optisch ansprechenden Tabellen und Listen vom AAWP Plugin eine sehr coole Sache!

Verzichte aber auf die von Amazon generierten Bestenlisten und Bilder mit Text Funktionen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte - Videos mehr als 1000 Bilder!

Mein Youtube Kanal artomo dreht sich zu 100% um die Themen Blog erstellen, Besucher bekommen und Geld mit deinem Blog verdienen.

Klick jetzt auf den Button „Abonnieren“ um nichts mehr auf meinem Youtube Kanal zu verpassen!

Keine Angst. YouTube öffnet sich in einem neuen Fenster und du kannst weiterlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie du schnell einen profitablen Blog erstellst & mit jedem Besucher geld verdienst!

Nimm an der „7 Tage Blog Launch Challenge“ teil und lerne wie du als kompletter Anfänger einen profitablen Blog erstellst der jeden Monat tausende Besucher bekommt! 

Das Beste: Du musst kein Webdesigner oder Grafiker sein. Erstelle deinen Blog ohne eine einzige Zeile Code schreiben zu müssen. (kein HTML oder CSS!)

Werde Blogger und nimm an der 7 Tage Blog Launch Challenge teil !